M

Magazine by UseTree
Studie Reading Time 2 min | 11.09.2013

Antrieb Mittelstand – Das Digitalisierungs-barometer

Der Antrieb Mittelstand, auch digitale Wachstumsinitiative, hat ein Digitalisierungsbarometer veröffentlicht, das die Ergebnisse einer Studie zum Thema Informations- und Kommunikationstechnik im Mittelstand zeigt. Befragt wurden dafür 1550 Firmen aus unterschiedlichen Wirtschaftszweigen mit je bis zu 49 Mitarbeitern. Herausgekommen sind interessante Erkenntnisse über den Digitalisierungsstand mittelständischer Unternehmen in Deutschland.

by Redaktion

Es hat sich u.a. herausgestellt, dass mobiles Arbeiten zwar zunehmend ein wichtiges Thema für mittelständische Unternehmen ist, sich aber noch nicht etabliert hat. Bei mehr als zwei von drei Unternehmen sind Laptops im Gebrauch; in jedem zweiten Smartphones. Tablets kommen kaum zum Einsatz. Weiterhin nutzen 87% der befragten Mittelständler mobile Anwendungen.

Dabei haben sich aber bisher nur die Standards durchgesetzt: Der mobile Zugriff auf das Internet und auf E-Mails. Kollaboratives Arbeiten, die mobile Bearbeitung komplexer Geschäftsprozesse oder die Integration mobiler Teilschritte in bestehende Unternehmensprozesse spielt noch keine sichtbare Rolle. Auch die Usability mobiler Anwendungen, der angesichts kleinerer Bildschirme und dem mobilen Nutzungskontext mit schwierigeren Einsatzbedingungen eine bedeutende Rolle zukommt, spielte in der Befragung noch keine Rolle.

Als Vorteile der mobilen Arbeit geben die Unternehmen eine effizientere Kommunikation, die Beschleunigung des Informationsflusses und schnellere Reaktion gegenüber Kunden an. Dies sind mögliche Treiber, weitere mobile Anwendungen in die Unternehmensprozesse einzubinden.
Als großes Hemmnis wird dagegen die Sicherheit eingeschätzt, die für die meisten befragten Mittelständlern sehr relevant ist.

Die Ergebnisse der Studie zeigen, dass die Digitalisierung des Mittelstandes in Deutschland zwar voranschreitet, aber die Potenziale und das Wissen darum bei weitem noch nicht ausgeschöpft sind. Insbesondere im Hinblick auf Usability besteht offensichtlich noch ein großer Nachholbedarf.

Bildquelle: unsplash.com