blogger-336371_1280

Usability-Testing – Kein Geld, keine Zeit, kein Problem!

Im Laufe der Entwicklung eines Produktes sind in kleinen und mittelständischen Unternehmen nicht immer die nötigen Ressourcen vorhanden, um Usability von Anfang bis Ende in den Entwicklungsprozess einzubinden. Wenn nun aber nur Mittel für einen Usability-Testdurchlauf zur Verfügung stehen, stellt sich recht schnell die Frage, zu welchem Zeitpunkt dieser am sinnvollsten durchgeführt werden sollte.

Oftmals wird dieser Test durchgeführt, nachdem Veränderungen an dem Design vorgenommen wurden. Da dann meist nur die Änderungen betrachtet werden, können größere und möglicherweise schwerwiegendere Probleme durch die Finger gehen. Schlimmer noch, sie werden gefunden, doch aufgrund der bereits durchgeführten Designänderungen stehen nicht mehr ausreichend Zeit und Budget zur Verfügung, um diese anzugehen.

Jared Spool ist Software-Entwickler/Programmierer und Mitglied des Tufts University Gordon Institutes. Er hat 15 Jahre Erfahrung in der Durchführung von Usability Evaluation und ist ein Experte in Prototyping-Techniken. Bei eingeschränkten Ressourcen sieht er die bestmögliche Option wie folgt:
Der Test zur Überprüfung der Gültigkeit der Änderungen sollte erst stattfinden, nachdem das Design ausgeliefert wurde und somit dem Team mehr Informationen liefert, was die Anforderungen an die nächsten Designänderungen sind. Damit geht auch einher, dass die ersten Änderungen nicht so „informiert“ durchgeführt wurden, im Vergleich zu einer Validierung vor der Auslieferung.

Deshalb ist es wichtig, mit der Recherche/Untersuchung der Gebrauchstauglichkeit einer Software vor den Designänderungen zu beginnen. Diese Recherchen sind nicht zwangsläufig teuer (meistens sogar kostengünstiger als die eigentliche Überprüfung) und helfen dem Team, möglichst früh die Bedürfnisse bisheriger und neuer Nutzer zu verstehen. Auf diesem Wege lernt das Team was es am Design zu verändern gilt und was beibehalten werden sollte, sowie einen strukturierten Ablauf der Arbeitsschritte.
In der Usability-Testung wirkt sich die Recherche auf das Erstellen der Nutzungsanforderungen, die Definition der Nutzungsszenarien und sogar die Qualitätssicherung aus. Je mehr Informationen bereits vorliegen, umso einfacher gestalten sich die folgenden Abläufe und desto geringer werden die Entwicklungskosten.

Eine frühe Nutzer-Recherche im  Zeitplan der Entwicklung ist deshalb der beste Weg einen großen Nutzen aus dem investierten Arbeitsaufwand zu erhalten.

 

Bildquelle: https://pixabay.com/de/blogger-handy-büro-geschäft-336371/

Read More