Die 5 Phasen im Design Thinking

Design Thinking ist in aller Munde und findet gerade im UX-Bereich großen Anklang. Rikke Dam und Teo Siang beschreiben in ihrem kürzlich erschienenen Blogartikel auf interaction-design.org sehr anschaulich die 5 wichtigsten Schritte des Design-Thinking-Prozesses, die wir auch hier noch einmal kurz vorstellen möchten.

Beim Design Thinking handelt es sich um eine Methodik, die einen lösungsbasierten Ansatz für bis dato unzureichend definierte oder gar unbekannte komplexe Problemstellungen bietet. Methodisch werden die Sicht des Nutzers und dessen Anforderungen in den Mittelpunkt gerückt. Ein interdisziplinäres Team sammelt eine möglichst große Vielfalt an Ideen in Brainstorming-Sessions und entwickelt Prototypen der besten Ansätze, die wiederum iterativ getestet werden.

Basierend auf Herbert Simons Modell (1969), bestehend aus 7 Hauptphasen, haben sich bis heute unterschiedliche Design-Thinking-Prozesse herausgebildet, die aus 3 bis zu 7 Phasen bestehen können. Rikke Dam und Teo Siang stellen hier das 5-Phasen-Modell der d.school in Stanford vor, wie es sich auch fest in Potsdam am Hasso-Platter-Institut etabliert hat:

  • Empathising: Verständnis des Problems sowie der Nutzer und deren Anforderungen
  • Definining: Re-Framing des Problems und Formulierung einer präzisen Fragestellung unter nutzerzentriertem Fokus
  • Ideating: Generierung vieler Ideen in Brainstorming-Sessions
  • Prototyping: Entwicklung von Prototypen/ Lösungen aus den vielversprechendsten Ansätzen
  • Testing: Testen und weitere Entwicklung von Prototypen/ Lösungen.

Design Thinking ist dabei kein linearer Prozess, sondern zeichnet sich durch eine iterative und flexible Herangehensweise aus. Es wird die Zusammenarbeit zwischen dem Produktteam und den zukünftigen Anwendern fokussiert, indem sich daran orientiert wird, wie Nutzer denken, fühlen und sich verhalten. Das Team erhält so immer neue Sichtweisen und Anwendungsfälle für das Produkt, ein besseres Verständnis seiner Nutzer und für die Probleme, mit denen sie konfrontiert sind.

Mehr zu den einzelnen Schritten des Design-Thinking-Prozesses sowie den kompletten Artikel finden Sie unter folgendem Link:
https://www.interaction-design.org/literature/article/5-stages-in-the-design-thinking-process.

 

Bildquelle: https://pixabay.com/de/kreativität-idee-inspiration-819371/

No Comments

Post a Comment