RetroBrain R&D GmbH

UX Research für eHealth Game

Videospiele können nachgewiesenermaßen in der Therapie von typischen Alterskrankheiten wie Demenz und Parkinson wirksam eingesetzt werden. Das Hamburger StartUp RetroBrain entwickelt hierfür therapeutisch wirksame Videospiele zusammengestellt auf der Konsole MemoreBox. Beim virtuellen gestengesteuerten Kegeln, Motorradfahren oder Briefe-Austragen können pflegebedürftige Senioren ihre kognitive und motorische Leistungsfähigkeit trainieren – selbst, wenn diese so stark eingeschränkt sind, dass solche Tätigkeiten in der Realität zu anstrengend oder gar gefährlich wären.

MemoreBox

Expertise

UX-Research

Main Deliverables

Target Group Analysis
Usability Testing

(Wo)manpower

Cornelia Lüderitz

Die kognitive und motorische Erlebniswelt

Die größte Herausforderung war die Bandbreite an unterschiedlichen Nutzern der MemoreBox, deren sämtliche Nutzereigenschaften noch in einem angemessenen Testverfahren abgebildet werden mussten. Daher holte sich RetroBrain im Rahmen des Projekts „Mittelstand 4.0 – Kompetenzzentrum Usability“ die Expertise von UseTree in der Zusammenarbeit mit der TU Berlin ein. Das Team empfahl zwei Stufen für das Projekt: UX-Research und damit verbunden die Entwicklung eines standardisierten Usability-Test-Schemas.

Viele Gesichtspunkte waren ständig auf dem Prüfstand: welche Gestaltung unterstützt das intuitive Spielverständnis? Wie werden Nutzer anfänglich und anhaltend motiviert? Wie korrekt müssen Steuerungsgesten für einen therapeutischen Nutzen sein? Und wie kann all das wissenschaftlich korrekt in das Testverfahren einfließen?

Nutzergruppen schärfen und angemessene Arbeitsmittel einsetzen

Damit das Usability-Team von RetroBrain mit dem neuen Testschema Nutzergruppen genau definieren kann, mussten diese zunächst geschärft werden. Neben der großen Bandbreite an Patienteneigenschaften und ihrer Erkrankungen wurde auch das Pflegepersonal als Anwendergruppe mit in die Entwicklung einbezogen.

Diese Erkenntnisse prägten die Entwicklung des Test-Schemas. So wurden zum Beispiel konventionelle numerische Skalen in Symbole übersetzt, um die Kommunikation mit der speziellen Nutzergruppe direkter zu gestalten. Weil viele Senioren bei den Befragungen zu den einzelnen Spielen Erinnerungsstützen benötigten, empfahl das Team hier illustrierte Kärtchen einzusetzen.

MehrWert

Ergebnis der Zusammenarbeit ist ein standardisiertes Testschema, bestehend aus den Modulen Interview, Beobachtungsschema und Fragebogen, das RetroBrain für die Weiterentwicklung der MemoreBox zielführend einsetzen kann. Auch diverse Tester profitieren nun in vielen Kontexten davon: Sie erhalten nützliche und vergleichbare Ergebnisse, aus denen sich konkrete Entscheidungen ableiten lassen.

Über die Auflistung von Schwierigkeiten bei der Spielenutzung hinaus macht der Test auch eindeutig dingfest, ob und inwiefern diese Probleme in der Erkrankung des Nutzers begründet liegen. Zudem konnte RetroBrain durch die Zusammenarbeit wichtige Erkenntnisse zur Erstellung von Nutzerprofilen gewinnen, die sie zukünftig bei der Konzeption neuer Spiele einsetzen können.

“Dank der Unterstützung durch UseTree im Rahmen des Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrums Usability konnten wir unsere User- und Usability-Tests noch effizienter gestalten.”

Dr. Inga Großmann
Head of Science, RetroBrain R&D GmbH